FAQ zum Thema Baurechnung

Hier finden Sie hilfreiche Fragen und Antworten rund um das Thema Baurechnung. Bei Baurechnungen gibt es bei der elektronischen Rechnungsstellung Besonderheiten bezüglich ihres Inhalts, den Anlagen und dem Verarbeitungsworkflow. So müssen z.B. externe Beteiligte wie Generalplaner oder Architekten bei der Rechnungsprüfung einbezogen werden.

Allgemeines zur Baurechnung

Wie können Rechnungen eingereicht werden, die aufgrund der Anlagen mehr als 15 MB umfassen?

Eine technische Lösung für den Versand von rechnungsbegründenden Anlagen mit einer Größe von über 15 MB wurde am 11. Juli 2022 erfolgreich auf der OZG-RE ausgerollt. Nähere Informationen hierzu finden Sie in unseren FAQ zur OZG-RE.

Eine Umsetzung dieser Weiterentwicklung für die ZRE ist im Laufe des Jahres 2022 geplant. Im Einzelfall können die Rechnungsanlagen mit einer Größe von mehr als 15 MB gesondert an die ZRE übermittelt werden. Bitte sprechen Sie für diesen Fall mit Ihrem Rechnungsempfänger einen alternativen Übertragungsweg für die Anlagen der Rechnung ab, zum Beispiel eine zusätzliche E‑Mail.

Weitere Informationen können Sie den Nutzungsbedingungen der Rechnungseingangsplattformen entnehmen

    Wie können externe Prüfer in den Rechnungsprüfprozess einbezogen werden, bevor die Rechnung an den Rechnungsempfänger gesendet wird?

    Der Einbezug eines externen Rechnungsprüfers entspricht einem Sonderfall in der elektronischen Rechnungsbearbeitung. Hier besteht die Möglichkeit der Übersendung der E-Rechnung in Form eines XML an Ihren Prüfer per E-Mail. Dieser kann die E-Rechnung mittels eines Viewers oder einer anderen Softwarelösung prüfen und ggf. anpassen.